Mietkautions-Bürgschaft durch die Basler Versicherungen

Bild zeigt Häuserfront

Bild zeigt Taschenrechner [Mit Online-Abschluss und umfangreichen Informationen] [Erstinformation]

Auch wenn die Zahlung einer Kaution beim Abschluss eines Mietverhältnisses nicht zwingend vorgeschrieben ist, so bestehen doch die meisten Vermieter auf die Hinterlegung einer Sicherheitsleistung. Die Kaution muss dann gesondert vom Vermögen des Vermieters angelegt werden, z.B. auf einem Kautionskonto oder Sparbuch.
Außer in Sonderfällen darf die Kaution zwar 3 Monatsmieten ohne Nebenkostenvorauszahlung nicht überschreiten – aber bei den heutigen Mietpreisen kann hier eine Vorleistung zusammenkommen, die das Umzugsbudget empfindlich belastet. Bei einer Familienwohnung ist schnell die Marke von 2.000 Euro überschritten.

Die Basler Mietkautions-Police ersetzt die traditionelle Mietkaution

Sie zahlen lediglich eine jährliche Prämie von 4,7% der Kautionssumme, dafür bürgen die Basler Versicherungen gegenüber dem Vermieter für die komplette Kaution. Sollte der Vermieter nach Beendigung des Mietverhältnisses berechtigten Anspruch auf Einbehalt der Kaution oder eines Teils davon haben, leisten die Basler Versicherungen – und Sie zahlen deren Auslagen erst danach zurück.
Sofern der Vermieter die Kaution nicht verlangt, bleibt es somit allein bei der günstigen Prämie.

Quelle: [P] + [E] + [A]